Freie Plätze in unseren Kitas:

In der KreativitätsKindertagesstätte Treptow, Hartriegelstraße 77, 12439 Berlin stehen zum 01. August 2017 noch freie Betreuungsplätze zur Verfügung:

Infos und Anmeldungen: 030 2000956-41

Kreativitätspädagogik – von Anfang an

Im Mittelpunkt des Betreuungskonzeptes steht die ganzheitliche kreative Entwicklung von Begabungen und Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten – mit gruppendifferenzierten Angeboten aus den Bereichen Bildkünstlerisches Gestalten, Darstellendes Spiel, Musikalisches Gestalten, Tanz und Bewegung, Sprachliches Gestalten/Fremdsprache (Englisch), Strategische Spiele (insbesondere Schach), Computer kreativ, Entdecken – Erforschen – Erfinden.


Nach dem Berliner Bildungsprogramms und unserer kreativitätspädagogischen Konzeption schaffen wir für die Kinder eine vielfältige Basis an Wissen, Erfahrungen und Erleben, wobei wir ihre Interessen einbeziehen.

Bei der Umsetzung der Kreativitätsförderangebote werden die Kinder von unseren Kreativitätspädagoginnen und -pädagogen angeregt und angeleitet, eigene Ideen zu erkennen, zu entwickeln und eigene Fähigkeiten zur Lösung von Problemen zu nutzen. Denn wir verstehen Kreativität als die Kompetenz für ein problemlösungsorientiertes Denken, Lernen, Handeln.

Wir fördern Eigenaktivität und Motivation. Wir schaffen den zeitlichen und räumlichen Rahmen, eine vertrauensvolle Umgebung, eine schöpferische Gruppenatmosphäre und Situationen, die kreatives Denken und Handeln erfordern. So findet nachhaltiges Lernen in kreativen Erfahrungsräumen statt. Oft werden auch Fragen der Kinder zum Ausgangspunkt kreativer Prozesse. Bei der Problemlösung wird auf vorhandene Erfahrungen zurückgegriffen und neue Erfahrungen werden erschlossen. Das vorhandene Potential jedes einzelnen Kindes wird genutzt.
Wir geben den Kindern die Möglichkeit sich zu erproben und zu experimentieren, ihre Fantasie einzusetzen, Unmögliches einfach einmal zu versuchen, keine Angst zu haben, Freude am Lernen und Entdecken zu entwickeln und zu behalten, Misserfolge als etwas Positives zu begreifen und den Mut zu haben Neues anzupacken und zu erfinden. Die Kreativitätspädagoginnen und -pädagogen geben den Kindern so wenig wie möglich vor und sind nicht auf ein bestimmtes Ergebnis fixiert. Dabei können die Kinder auch Materialien zweckentfremdet verwenden und zur Umsetzung ihrer Ideen nutzen. Wir verzichten vollständig auf Schablonenarbeiten. Die kreativen Ergebnisse der Kinder werden nicht korrigiert. Die Erzieherinnen und Erzieher zeigen Wertschätzung gegenüber den Kindern, ihren kreativen Ideen und Arbeiten und erziehen auch die Kinder zu dieser wertschätzenden Haltung den anderen Kindern gegenüber.

Im Rahmen des Kreativitätsförderprogramms wird die Gruppenanzahl erhöht – zu diesen Gruppen gehören dann 7 bis 10 Kinder, wobei Kreativprojekte auch gruppenübergreifend durchgeführt werden.

Die Erzieherinnen und Erzieher nutzen zur Umsetzung des Kreativitätsförderprogramms Rahmenpläne für jede Altersgruppe, die der Dachverband Kreativitätspädagogik e.V. zur Verfügung stellt und die bundesländerübergreifend fortentwickelt werden.